top of page

Leiser Mitspieler

Ein EQV chauffiert das Ensemble des Salzburger Marionettentheaters emissionsfrei durchs Land.


Im März 2022 fährt das Salzburger Marionettentheater an Schulen im Salzburger Land und angrenzenden Bayern. Mit im Gepäck ist die Produktion „Peter und der Wolf“, ein musikalisches Märchen von Sergej Prokofieff für Kinder ab 6 Jahren. Mit im Gepäck haben die acht PuppenspielerInnen 15 Marionetten und Figuren, ca. 200kg Kulissen und Requisiten und die Ton- und Lichtanlage. Das Ensemble ist dabei so emissionsarm wie möglich unterwegs und wird von Mobilitätspartner Mercedes-Benz Österreich entsprechend unterstützt: für die Dauer der Tournee stellt der Stern den PuppenspielerInnen und ihren Marionetten den EQV als vollelektrische Großraumlimousine zur Verfügung.


Mercedes Benz EQV

Susanne Tiefenbacher, Geschäftsführerin der Salzburger Marionettentheater GmbH mit Gottfried Vallant, Leitung Marketing Operations & Training Vans Mercedes-Benz Österreich und den PuppenspielerInnen des Salzburger Marionettentheaters.


Als Gründungsjahr der Salzburger Marionetten gilt das Jahr 1913. Somit können sowohl das Marionettentheater als auch Mercedes-Benz auf eine über 100-jährige Geschichte zurückblicken. Das Salzburger Marionettentheater ist eine Art Opernhaus für kleine Darsteller, dessen Ensemble aus 10 PuppenspielerInnen besteht, die in den unterschiedlichsten, teilweise handwerklichen, Berufen ausgebildet sind. Alle PuppenspielerInnen haben eines gemeinsam: Musikalität, handwerkliches Geschick und die Fähigkeit, sich in die verschiedenen Charaktere der Puppen hinein zu versetzen, um den Marionetten auf der Bühne Leben einzuhauchen. Das Salzburger Marionettentheater ist in der Schwarzstraße 24, zwischen Internationaler Stiftung Mozarteum und dem Salzburger Landestheater, für die Tournee „Landpartie“ kommen die PuppenspielerInnen mit ihren Marionetten direkt in die Schulen im Salzburger Land und angrenzenden Bayern.

0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page